Whlen Sie Ihre Bildschirmaufl�sung: Automatisch 800x600 1024x768
fwd einsatz-logo-rgb.jpg
 
Theater 2017 Drucken E-Mail
Dienstag, 17. Januar 2017
Erfolgreiche Aufstand der Alten
Theatergruppe des SV Kirchzarten spielt den Schwank "Dreistes Stück im Greisenglück" in einem Seniorenheim.

132201784.jpgNicht einfach hatte es die Theatergruppe des SV Kirchzarten, um das diesjährige Stück einzuüben. Fast einen Monat später als gewöhnlich fingen die Proben an, dann kam prompt eine Grippewelle. Die erste gemeinsame Probe sei erst im neuen Jahr möglich gewesen, berichtet Regisseur Martin Bräutigam. Bei der dritten und letzten Aufführung von "Dreistes Stück im Greisenglück", von Bernd Gombold, am Samstagabend merkte man davon aber nichts. Zurecht gab es Lob aus dem zahlreichen Publikum im Kurhaus.
Fred Müller (Klaus Zipfel) lebt im Seniorenheim "Greisenglück". Das wird von Schwester Oberin Sieglinde (Anja Schlegel) geleitet. Schon zu Beginn zeigt sich ihre Boshaftigkeit. Die türkische Putzfrau Fatima (Claudia Hug) findet Fred halb im Bett, halb auf dem Boden liegend und denkt, er sei tot. Dies kommentiert die Schwester trocken: "Irgendwann erwischt es schließlich jeden." Fred ist natürlich nicht tot, vielmehr beklagt er, dass er bei seinen Yogaübungen gestört wurde. "Im Knast kann es nicht schlimmer sein", wirft er der Schwester vor. Opa Müller hat nicht nur mit der Heimleiterin Probleme. Da sind auch noch sein geiziger Sohn Hermann (Martin Zipfel) und seine Frau Berta (Heidi Mühl). Deren einziges Ziel ist es, dass Fred sein Testament zu ihren Gunsten schreibt.
Verlassen kann sich Fred dagegen auf Enkelin Karin (Hanna Zipfel), die ihren Opa mit Lebensmittel und Alkohol versorgt. Die Verpflegung im Seniorenheim ist auf Anordnung von der Schwester dürftig. "Die Giftnudel will mich aushungern", vertraut Fred seiner Enkelin an. Aber auch sie bringt ihren Opa in Schwierigkeiten. Nachts steht sie mit ihrem heimlichen Freund Alex (Julian Zipfel) auf Freds Terrasse. Alex ist nach einem Rockkonzert mit seiner Band sturzbetrunken und muss versteckt werden. Karins Eltern denken, dass der Freund Arzt sei. Was sie auch nicht wissen, ist, dass die Tochter in der Band singt. Zugleich will sie sich beim Radio auf ein Volontariat bewerben.
Freds Leben wird auch durch die schwerhörige Heimbewohnerin Irma (Karola Engesser) erschwert. Sie möchte, dass er beim Seniorenkreis mitmacht und einen Tanz für "den neuen alten Bürgermeister" einstudiert (eine Anspielung auf die Wiederwahl von Andreas Hall). Zu allen Überfluss taucht auch noch Freds zweiter Sohn Josef (Michael Hug) auf. Verzweifelt versucht der Pleitegeier den Vater um Geld anzubetteln, er klaut es sogar von ihm. Auch vor seiner Jugendliebe Rosi (Andrea Schwär) macht er nicht Halt.
Am Ende gelingt es Fred, seinen geizigen Sohn Hermann aufs Kreuz zu legen. Dessen Frau und er denken, sie hätten das unterschriebene Testament. Dieses hat aber Alex unterschrieben, der als falscher Arzt Fred behandelt, der den Todkranken mimt. Freds Erbe geht in Wahrheit an seine Enkelin und deren Freund Alex. Die Enkelin hat zudem das Volontariat beim Radio bekommen. Sie hat die Zustände im Altenheim mit der Hilfe ihres Opas aufgedeckt. Die Schwester Oberin wird daraufhin verhaftet.
Nach der Vorstellung gab es verdientes Lob. "Eine Traumrolle für Karlheinz Beck", sagte Isabel Kaindl. Beck spielt gekonnt den scheinbar senilen Paul und narrt die Schwester. Er denkt abwechselnd, dass er Nico Rosberg, der Heizöllieferant oder aber im Supermarkt sei. Seine Auftritte waren der running Gag und sorgten zurecht für zahlreiche Lacher. Ebenso beeindrucken konnten Karola Engesser als schwerhörige Irma und Hauptdarsteller Klaus Zipfel.
"Ihr könntet den Freiburgern Konkurrenz machen", lobte Andreas Mayer nach der Vorstellung Regisseur Bräutigam. "Volkstheater auf hohem Niveau", pflichtete ihm seine Frau Ursula bei. Hanna und Julian Zipfel zeigten gute Leistungen in ihrem ersten Jahr. Die Darsteller überzeugten als Kollektiv. "Jeder hat das Beste aus seiner Rolle herausgeholt", urteilte Erhard Eckmann treffend.


Badische-Zeitung vom 09.01.2017 - Jonas Hirt
 

SVK Info

Bitte beachten:
Die Geschäftsstelle des SVK ist am Montag, 02.10.2017 geschlossen.
Das SVKfit ist normal für euch geöffnet.
 

Login Form






Passwort vergessen?