Whlen Sie Ihre Bildschirmaufl�sung: Automatisch 800x600 1024x768
fwd einsatz-logo-rgb.jpg
 
Mitgliederversammlung 2013 - Bericht Drucken E-Mail
Freitag, 3. Mai 2013
Stabwechsel an Spitze des Sportvereins Kirchzarten
Mitglieder wählen Andreas Kohler zum neuen Vorsitzenden.

 
Andreas Kohler ist neuer Vorsitzender vom Sportverein Kirchzarten (SVK). Der 49 Jährige kaufmännische Leiter eines pharmazeutischen Betriebs wurde im Kurhaus ohne Gegenstimme an die Spitze des Vereins gewählt. Vor über 100 Mitgliedern gingen SVK-Geschäftsführer Christian Kaindl und Bürgermeister Andreas Hall auch auf die Zukunft des Mountainbike-Trainings nach dem Giersberg-Bürgerentscheid ein.
Andreas Kohler tritt als neu gewählter Vorsitzender die Nachfolge von Rainer Müller an, der seit zwei Jahren aufgrund einer Erkrankung diese ehrenamtliche Tätigkeit nicht mehr ausüben konnte. In seiner Bewerbungsrede machte der verheiratete Vater dreier Töchter aus der Birkenhofsiedlung deutlich, dass ihm eine enge Zusammenarbeit im Vorstand besonders am Herzen liegt. Neben Andreas Kohler gehören Beate Müller, Jürgen Friedmann, Frank Rosenkranz, Anselm König und Christian Kaindl dem Gremium an.  
Im Rahmen seines Jahresberichts erläuterte Geschäftsführer Christian Kaindl, dass die Radsportabteilung auch nach dem Giersberg-Bürgerentscheid darauf aus ist, sowohl der Bikeschule als auch den zahlreichen aktiven Mountainbikern im Verein weiterhin ein attraktives Trainingsgelände zur Verfügung zu stellen. "Hier hoffen wir auf eine positive Entwicklung in den kommenden Wochen", betonte Kaindl. Zu Beginn der neuen Radsportsaison hätten sich erneut über 200 Kinder und Jugendliche zum Mountainbiketraining angemeldet.

In seinem Grußwort bedankte sich Bürgermeister Andreas Hall für das ehrenamtliche Engagement der zahlreichen Trainer und Helfer im Verein. Er wies darauf hin, dass aufgrund staatlicher Fördermittel in Höhe von 104 000 Euro der vorgesehene Kunstrasenplatz jetzt realisiert werden könne. Auch eine Sanierung der Leichtathletikanlage sowie der in die Jahre gekommenen sanitären Anlagen im Stadion sei auf den Weg gebracht. "Der Landkreis wird sich dem Bedarf nicht verschließen", so die optimistische Einschätzung Halls.

Zum Ausgang vom Giersberg-Bürgerentscheid betonte er, dass dessen Resultat akzeptiert werden müsse. Da Mountainbike-Training im Bereich des Giersbergs keine Zukunft mehr habe, sei es wichtig, alternative Trainingsmöglichkeiten zu schaffen. Unabwendbar sei, dass für den Technik-Parcours ein neuer Standort gefunden werden müsse. Auch das Training auf freier Strecke sei erforderlich. Im Gemeinderat werde derzeit diskutiert, auf welche Weise dies realisiert werden könne. "Solange kein neuer Technik-Parcours steht, sollte der bestehende geduldet werden", so Hall. Als möglichen Standort für einen Rundkurs brachte er den Bereich "Hexenwäldle" ins Spiel.

Zum Jahreswechsel hatte der Sportverein Kirchzarten insgesamt 3032 Mitglieder. Davon waren 1384 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Den Grund für den Verlust von 93 Mitgliedern im zurückliegenden Jahr begründet der Vorstand sowohl mit dem demografischen Wandel als auch mit den Geschehnissen um das Entwicklungskonzept Giersberg, welches Spuren hinterlassen habe. (Über die Planung für ein vereinseigenes Sportvereinszentrum wird die BZ noch gesondert berichten).

Badische-Zeitung vom 03.05.2013 - Andreas Peikert
 

SVK Info

Bitte beachten:
Die Geschäftsstelle des SVK ist am Montag, 02.10.2017 geschlossen.
Das SVKfit ist normal für euch geöffnet.
 

Login Form






Passwort vergessen?