Whlen Sie Ihre Bildschirmaufl�sung: Automatisch 800x600 1024x768
fwd einsatz-logo-rgb.jpg
 
Theater 2012 Drucken E-Mail
Montag, 9. Januar 2012
Nachbarschaftsstreit in der Mietshausidylle


Mit der Komödie „Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben“ ist der Theatergruppe des SV Kirchzarten bereits beim ersten der beiden Aufführungstermine am vergangenen Samstag im gut besuchten Kurhaus wieder eine echte Glanzleistung gelungen. Die Laienschauspieler haben den Besuchern auch dieses Jahr wieder einen äußerst vergnüglichen Abend bereitet.
Die Handlung des Theaterstücks ist einfach und vermutlich auch sehr realitätsnah, denn die dargestellten Verhältnisse im Mehrfamilienhaus haben durchaus Wiedererkennungswert.
Ein etwas hinterhältiger Bewohner, grandios gespielt von Martin Zipfel, versucht in diesem Theaterstück auf verschiedene und immer sehr kreative Weise seinen Mitbewohnern auf der Etage und im ganzen Haus unerklärliche Probleme zu bereiten und Steine in den Weg zu legen. Dazu gehören gezielte Schmutzverlagerungen im Hausflur, Austausch von Zeitungen im Briefkasten der Nachbarn sowie Manipulation der Post und allerlei weiterer Verwirrungen. Die Mitbewohner und auch der Hausbesitzer können sich die Situation lange Zeit nicht richtig erklären, schöpfen dann aber doch einen konkreten Verdacht. Eher unfreiwillig sorgt Nachbarin Frau Sauerampfer (Karola Engesser) für Unklarheiten, versteht die ältere und etwas schwerhörige Dame doch meistens etwas Anderes.

Schauspielerisch glänzend aufgelegt präsentierte sich die Truppe um Regisseur Martin Bräutigam. Wie jedes Jahr hatten sie sich statt um Weihnachtsgeschenke, um Bühnenbild und Kostüme gekümmert und ganz nebenbei auch noch viel Text zu lernen gehabt. Nach dem Schlussvorhang wurden alle mit viel Applaus bedacht und die Besucher traten nach einem perfekten Theaterabend vergnügt den Heimweg an. Laut Martin Bräutigam stellte sich die Theatergruppe in diesem Jahr einer schauspielerisch sehr anspruchsvollen Komödie, da die gesamte Handlung des Stücks in einem Treppenhaus spielt. Was die Schauspieler allerdings daraus gemacht haben, ist famos. Ein so liebevoll dekoriertes Treppenhaus wird sich wohl nur selten finden, doch können die Zuschauer vielleicht sogar die eine oder andere Anregung mit nach Hause nehmen.
 

SVK Info

 

Nächste Termine

Keine Termine zur Zeit geplant.

Login Form






Passwort vergessen?